Martine | PHOTO BLOG | Notizen aus Afrika

Diese Diashow benötigt JavaScript.

PHOTO STORIES

Ich kenne Martin schon lange. Kurz nach meinem Start in Elat-Minkom habe ich sie kennengelernt. Das muss Ende 1997 gewesen sein. Sie hatte bereits zwei Jungs an der Hand und es lief nicht gut mit ihrem Freund. Ich habe damals versucht zu helfen Ölpalmen für die Familie anzupflanzen. Das ging daneben. Nach meiner Rückkehr aus dem Heimaturlaub war jemand tot und Martine floh in ein anderes Dorf. Neid ist der Hauptgrund, warum es in den Dörfern Afrikas nicht vorangeht. Danach bekam Martine ein Mädchen. Manchmal behaupten die Frauen in Kamerun, dass kein Mann im Spiel war. Auch gesundheitlich hat Martine einiges durchgemacht. Eigentlich ein Wunder, dass sie überhaupt noch lebt. Seit ein paar Jahren wohnt Martin bei ihrer Schwester in Eseka, die die Zügel in der Hand hält. Soweit das eben geht. Die Bilder entstanden 2016 in Eseka. Ich habe sie dort besucht. Zwei Jahre zuvor bekam Martine ein viertes Kind. Ein Junge. Vater unbekannt.

Im Blick | PHOTO BLOG | Notizen aus Afrika

Sonia